Logo

Aktuelles

Jubiläums CD und Karten für Martina Schwarzmann

Die JubiläumsCD 40 Jahre Christkindlansingen im Landkreis Passau und...mehr erfahren


Januar 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  01
02 03 04 05 06 07 08
09 10 11 12 13 14 15
16 17 18
19
20
21
23
24 25 26 27 28 29
30 31  
Donnerstag, 19. Januar 2017
WORLDofDINNER GmbH & Co. KG Krimidinner "Hochzeit in Schwarz" Start: 19:00 Uhr Details ansehen
Samstag, 21. Januar 2017
Elote e. V. Großer Secondhand-Faschingsmarkt Start: 10:00 Uhr Details ansehen
Montag, 23. Januar 2017
Gemeinderatssitzung, 19.00 Uhr, Rathaus Neukirchen a.Inn Start: 14:57 Uhr Details ansehen

Grußwort

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, verehrte Gäste und Besucher unserer Heimatgemeinde Neuburg a. Inn
Herzlich wilkommen auf der Internetseite der Gemeinde Neuburg a. Inn

Neuburg liegt verkehrsgünstig am Ufer des Flusses Inn, inmitten des Landkreises Passau. Über die Autobahnauffahrt Passau Süd, die Bundesstraße 12, Staatsstraße St 2110 oder den Hauptbahnhof Passau ist es gut zu erreichen. Die zentrale Lage und Nähe zu zahlreichen landschaftlichen und kulturellen Anziehungspunkten - neben der Dreiflüssestadt Passau, und die Anbindung an den Unteren Bayerischen Wald, die Heilbäder Bad Füssing, Bad Griesbach und Bad Birnbach, der ostbayerischen Kloster- und Kirchenwinkel und die oberösterreichische Barockstadt Schärding - mache Neuburg zu einem empfehlenswerten Wohn-, Urlaubs- und Tagungsort sowie Gewerbestandort.

Die Gemeinde mit den Hauptorten Neukirchen, Neuburg und Dommelstadl weist alle Einrichtungen der Daseinsfürsorge auf. Tüchtige Gewerbetreibende, freiberuflich Tätige, Gastronomie- und Fremdenverkehrsbetriebe, Landwirte, eine Kurklinik für Mütter und Kinder, zahlreiche Vereine, Musik- und Theatergruppen sorgen für ein reges wirtschaftliches, gesellschaftliches und kulturelles Leben.

Die 42 qkm große Gemeinde wurde 1972 aus den früheren Gemeinde Neukirchen a. Inn und Neuburg a. Inn sowie Teilen von Eglsee und Niederreisching gebildet und hat ihren Sitz in Neukirchen a. Inn. Ein stetiger Zuwachs von über 1000 Einwohnern auf nunmehr 4530 ist seitdem zu verzeichnen.

Das Gemeindegebiet gehörte bis 1803 zur dann aufgelösten Grafschaft Neuburg a. Inn und zum österreichischen Kaiserreich. Der Reichtum der Grafschaft im Mittelalter gründete auf den Mauteinnahmen der Innschaifffahrt. Eine starke Verbindung zu Österreich besteht in der kommunalen Partnerschaft mit der Gemeinde Wernstein am Inn auf der rechten Seite des Innufers. Der Mariensteg - eine Brücke über den Inn für Fußgänger und Radfahrer - verbindet die beiden Partnergemeinden Neuburg und Wernstein.

Besonders hervorzuheben ist die tausendjährige mittelalterliche Schlossanlage am Steilufer des Inns, das Erholungsgebiet "Neuburger Wald" mit Landschaftsschutzgebiet "Innenge" und das Radwegenetz im Inn-, Donau- und Rottal. Weitere Kultur- und Baudenkmäler von hohen Rang sind die Pfarrkirche in Dommelstadtl (Rokoko, 18. Jh.) und in Neukirchen (Gotik 13.-15. Jh.).

Mit herzlichen Grüßen Ihr

Wolfgang Lindmeier
1. Bürgermeister